Botox Risiken / Nebenwirkungen und Gefahren

risiken botox

In den 70er-Jahren nutzte bereits der Augenarzt Dr. Alan B. Scott Botulinum zur Behandlung des Schielens (Strabismus). Botulinumtoxin wird seit über 30 Jahren in der Medizin eingesetzt und es gibt hierzu über 2.000 Veröffentlichungen. Es ist eines der best erforschten Medikamente. Eine langfristige Schädigung eines Patienten ist nicht bekannt.

Gibt es Botox Risiken?

Es kursieren im Internet aber Bilder von sog. Botox-Opfern, die z.B. “Botox-Masken” aufweisen mit dem Hinweis, dass Botox sehr riskant bis hin zu tödlich sei. Desweiteren berichten Medien oftmals, dass Botox ein starkes Nervengift und eine Anwendung hiermit gefährlich sei oder häufig Nebenwirkungen hervorrufe. Diese Aussagen sind so nicht korrekt, denn die Konzentration der Wirkmenge und die Art der Anwendung ist das entscheidende. Die zugelassenen Arzneimittelpräparate, welche für eine ästhetische Faltenbehandlung eingesetzt werden, sind so extrem niedrig dosiert, dass die Anwendungsmengen bei wenigen Milliardstel eines Gramms liegen. Diese streng genormte Menge in den zugelassenen Medikamenten ist bei richtiger Anwendung für den Menschen harmlos und stellt keine Gefahr dar. Dennoch gibt es Kontraindikationen also Gründe, bei denen Sie auf eine Behandlung verzichten sollten; weitere Informationen finden Sie nachfolgend weiter unten.

Botox Risiken – Welche Kontraindikationen sprechen gegen Ihre Behandlung

Bei folgenden Gegebenheiten sollten Sie auf eine Faltenbehandlung mit Botox verzichten:

  • während einer Schwangerschaft oder Stillzeit,
  • bei einer lokalen Entzündung im Behandlungsareal,
  • bei bestimmten Muskelerkrankungen (Myasthenia gravis, myasthene Lambert-Eaton-Syndrom),
  • bei einer Lidhebeschwäche
  • bei einer Allergie gegen einen der Bestandteile (wie Albumin),
  • bei einer Autoimmunerkrankung,
  • bei einer schwerwiegenden Herzerkrankung,
  • bei Blutgerinnungsstörungen oder der Einnahme blutverdünnender Medikamente oder Wirkstoffe (wie Acetylsalicylsäure, Aspirin, Marcumar, Heparin, Plavix oder Hormone)

Vor Ihrer Anwendung werden alle Parameter in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen geklärt.


Langzeitnebenwirkungen von Botox

Der Wirkstoff Botulinum wird in der Neurologie seit 1980 eingesetzt. Auf die langjährigen Erfahrungen in dieser medizinischen Fachrichtung greift auch die ästhetische Faltenbehandlung zurück.

Der Arzt Alastair Carruthers entdeckte zusammen mit seiner Frau Jean zufällig die faltenglättende Wirkung von Botox vor über 30 Jahren. Sie haben u.a. in einer Studie im Jahr 2004 gezielt Daten bei ästhetischen Langzeitanwendungen von Botox gesammelt. Es wurden 853 Behandlungen bei 50 Patienten über einen Zeitraum von sechs Jahren durchgeführt. Das Ergebnis ist: 99,5% aller Behandlungen verliefen komplett nebenwirkungsfrei. Das Nebenwirkungsrisiko nahm nicht durch die Behandlungsanzahl zu.

Das Ehepaar Carruthers ist 30 Jahre nach Ihrer Entdeckung immer noch ein überzeugter eigener Botox-Anwender.



Botulismus – eine gefährliche Lebensmittelvergiftung

Die Panikmache gegen den Botox-Wirkstoff rührt von dem sehr seltenen Krankheitsbild des Botulismus. Bei dieser Art einer Lebensmittelvergiftung kann es schnell zu eine Überdosis des Botulinum-Wirkstoffes kommen, da Bakterien diesen unkontrolliert produzieren v.a. in schlecht konservierten Lebensmitteln. Diese Krankheit sollten Sie aber sorgfältig von einer ästhetischen Behandlung mit genormten Medizinwirkstoffen unterscheiden. Um den Unterschied besser zu verstehen, muss hierbei auf das Wort „Gift“ eingegangen werden. Gift ist ein Stoff, der einem Lebewesen schaden zufügen kann. Ab wann ein Stoff als giftig eingestuft wird, hängt immer von der Dosis bzw. Menge ab, d.h. ein und der selbe Stoff ist in einer niedrigen Konzentration harmlos, während er in einer hohen giftig für ein Lebewesen wird, wie eine Überdosis Kopfschmerz-, Schlaftabletten oder selbst harmlose Produkte wie Salz oder Vitamine. Nahezu jeder Stoff ist also ab einer gewissen Konzentrationsmenge für ein Lebewesen giftig. Wie der berühmte Arzt Paracelsus bereits im 16. Jahrhundert feststellte, stellt alleine die Konzentrationsmenge den Unterschied zwischen giftig und Arznei dar („Dosis sola venenum facit“).


Bei der oben genannten Lebensmittelvergiftung (Botulismus) kann es schnell zu einer lebensgefährlichen Intoxikation an Botulinum kommen, da durch die unkontrollierte Produktion der Bakterien extrem große Mengen des Wirkstoffs über den Verdauungstrakt in den Kreislauf gelangen können. Treten Vergiftungserscheinungen auf, ist immer sofort ein Arzt zu konsultieren. Es sollten unbedingt bombierte Konserven oder abgelaufene Fleischprodukte weggeschmissen werden, da diese die Krankheit ggf. auslösen könnten.

Botulismus ist nicht vergleichbar mit zugelassenen, genormten Arzneimittelpräparate, welche bei der Faltenbehandlung eingesetzt werden.

Botox und Vistabel sind zugelassene Medikamente

Bei unseren kosmetischen Behandlungen arbeiten wir ausschließlich mit zugelassenen Medikamenten. Die darin enthaltene Menge des Botulinum-Wirkstoffs ist in so einer extrem niedrigen Dosierung, dass keine Gefahr bei richtiger Anwendung von diesem ausgeht und dieser nicht als giftig einzustufen ist. Desweiteren ist das Produkt frei von Bakterien. Die Anwendungsmenge ist stets konstant in einer unbedenklichen Konzentration. Kosmetische Botox-Injektionen gehen nicht ins Blut bzw. in den Kreislauf über. Eine Blutvergiftung tritt bei einer Faltenbehandlung nicht auf. Die Wirkung ist nur auf den lokalen Anwendungsbereich begrenzt.

Eine kurzfristige ungewünschte Wirkung kann ein lokaler Bluterguss sein, leichtes Ziehen im Behandlungsareal oder dass die beabsichtigte Wirkung stärker oder schwächer ausfällt. In jedem Fall ist diese aber komplett reversibel, d.h. der Wirkeffekt lässt komplett wieder nach.
Taubheitsgefühle treten nicht auf. Jegliche Reize wie Druck, Wärme und Kälte können Sie genauso wie vorher spüren.

Verschiedene Hautschichten beim Menschen


  • Weiter zu den Vor- und Nachteilen von Botox

    Botox Vorteile – Nachteile / Botox ja oder nein? Brauche ich Botox? Botox wirkt garantiert und am effektivsten gegen mimische Falten. Hierbei ist der Preis gleich zu setzen zu hochwertigen Cremes gegen Falten. Nicht nur viele Prominente wenden Botox an,...

    mehr lesen
  • Zurück zur Botox Navigationsübersicht

    Botox Vorteile – Nachteile / Botox ja oder nein? Brauche ich Botox? Botox wirkt garantiert und am effektivsten gegen mimische Falten. Hierbei ist der Preis gleich zu setzen zu hochwertigen Cremes gegen Falten. Nicht nur viele Prominente wenden Botox an,...

    mehr lesen
  • Vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin

    Haben Sie Interesse an einer Behandlung oder Fragen? Wir freuen uns Sie unverbindlich und kostenfrei in unserem Räumlichkeiten direkt vor dem Hauptbahnhof in Hannover begrüßen zu dürfen. Hier können Sie direkt einen Termin buchen.

    Termin